Obsolètes 0522: rimbobo (Italienischer Begriff für Nachklang)

Rumbummbumm, trabumstataa … Und immer druff. Wer die Trommel schlägt, gibt den Schritt vor. (Das Schützenfest zumindest zeigt nachhaltig Wirkung.)

Continue reading »

Obsolètes 0521: pasquille (derber Witz, kränkend)

Draußen marschieren Schützen, prächtig in ihren Uniformen, die Brust nach vorn, Augen geradeaus. Voller Stolz und Alkohol geht es später ins Zelt, zum Königinnenball. Eine Atmospäre wie geschaffen für Worte, […]

Continue reading »

Obsolètes 0520: salauderie (sich obszön äußern oder agieren)

Tage, die emotional (vermutlich eher hormonell) unrund sind. Tage, an denen man sich selbst am wenigsten ausstehen kann – und alle anderen auch nicht. Tage, an denen Clint Eastwood einfach […]

Continue reading »

Obsolètes 0517: mafflé (der mit den dicken Backen)

Diese dämlichen Sprachfehler der Tiere – nicht nur, dass Wörter falsch ausgesprochen werden, manche nuscheln so stark, dass man sie kaum verstehen kann. (Ich will meinem Kind doch nicht andauernd […]

Continue reading »

Obsolètes 0516: abstème (der keinen Wein trinkt)

Abstinenz klingt ja wie eine gute Sache, vor allem gesund und auch moralisch gefestigt und so. Enthaltsamkeit ist eine Zier, ist das wahr? Bisweilen scheint es, als gäbe es das […]

Continue reading »

Obsolètes 0515: naqueter (lange vor der Tür stehen wie ein Lakai)

Was für ein komisches Wort. Dahingestellt sein, zu warten, bis man gerufen wird, um seine Pflicht zu erfüllen. Ist das etwas, was Glück und Erfüllung verschaffen kann? Sollen es andere ausprobieren.

Continue reading »

Obsolètes 0514: rémora (Hindernis, Verzögerung)

Heute spricht die ganze Welt über Angelina Jolie’s Brüste. Die, die nicht mehr da sind. Die, die nicht mehr das Risiko einer möglichen Krebserkrankung mit sich tragen. Lassen wir uns nun […]

Continue reading »

Obsolètes 0512: safre (wer sich hingebungsvoll dem Essen widmet)

Wann immer das Essen eben genau das ist, Essen um des Essens willen, ist es dann besser, gar erstrebenswerter als das Essen, das man wegen der damit verbundenen Konversation, der […]

Continue reading »

Obsolètes 0511: s’évaltonner (unbekümmert sein, sich befreien)

Den „please don’t disturb“ Klinken-Anhänger außen angebracht, das Schloss umgedreht und die Türkette angelegt. Das Schloss gedreht, die Türkette … mit Hilfe eines Schweizer Taschenmessers an seiner Aufhängung an der […]

Continue reading »

Obsolètes 0510: ébaubi (was große Überraschung ausdrückt)

Aspekte, wahrscheinlich eine der wenigst-gesehenen Fernsehbeiträge im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wird neuerdings von Tobi Schlegl moderiert. Tobi Schlegl? „Er ist Vater einer Tochter und seit 1995 Vegetarier“ weiß Wikipedia zu berichten. […]

Continue reading »
1 2