Jul 102012
 

Koffer ist gepackt. Das Gefühl, irgendwas Wichtiges vergessen zu haben, hat sich auch schon eingestellt. Ich sitze im Zug zum Flughafen, auf dem Weg zur Wikimania nach Washington D.C. Auf dem Weg ins Board der Wikimedia Foundation.

Die Chapter (es fällt mir noch immer schwer, einen wirklich guten deutschen Begriff zu finden; „lokale Vereinigungen“ trifft es irgendwie nicht richtig) haben Patricio Lorente und mich für die zwei „chapters selected board seats“ ausgewählt und mit der Wikimania beginnt unsere zweijährige Amtszeit im 10-köpfigen Vorstand der Wikimedia Foundation.

Auch wenn ich dort die Interessen der Foundation vertrete, kann und will ich mich nicht den Geschicken der Chapter verschließen. Sie haben mich nicht nur dorthin gebracht, sie dürfen auch erwarten, dass ich sie nicht aus den Augen verliere. Die Chapters mögen mir daher bitte verzeihen, wenn ich mich für ihre Themen interessiere, zu verstehen versuche und auch mal nachfrage, wenn ich über etwas stutze.

Und umgekehrt hoffe ich, dass auch mich Fragen erreichen. Aus den Chapters und aus den Projekten. Ich habe zwar meinen Admin-Status abgegeben, verfolge aber wie in den letzten Jahren weiterhin das Geschehen in und um die Wikipedia herum. Und ich möchte dazu beitragen, dass das gegenseitige Verständnis und damit auch das Vertrauen wieder wächst. In die Projekt-Communitys, in die Chapter und auch in die WMF. Schließlich arbeiten wir alle für diese große Idee, eine freie Enzyklopädie und anderes freies Wissen zu schaffen. Und das geht gemeinsam einfach einfacher.